Im Biomasseheizkraftwerk wird durch Verbrennen von Altholz Strom und Fernwärme in unmittelbarer Kraft-Wärme-Kopplung und damit so effizient wie nach dem heutigen Stand der Technik überhaupt möglich erzeugt. Die Mengen reichen... » mehr..

Biobrennstoffe gelten als CO2-neutral, da nur so viel CO2 bei der Verbrennung ausgestoßen wird, wie vorher durch das Wachstum der Biomasse dem Biokreislauf entnommen wurde. Der Betrieb des neuen Biomasseheizkraftwerk vermeidet... » mehr..

Die Emissionen aus dem BMHKW halten die strengen Vorgaben des 17. Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchV) ein. Die Messstellen für die kontinuierlichen und wiederkehrenden Messungen befinden sich im Kamin. Die Erfassung und... » mehr..

Altholz wird je nach Schadstoffbelastung in die Klassen A I bis A IV eingeteilt. A I-Hölzer sind unbehandelte, schadstofffreie Hölzer, z.B. unbehandelte und unverschmutzte Paletten. Althölzer der Klasse A II sind verleimte,... » mehr..

Die Rauchgasreinigung des BMHKW ist so ausgelegt, dass auch die Verbrennung von A IV-Altholz zu keinen unzulässigen Beeinträchtigungen der Umwelt führt. Außerdem ist der Anteil der Althölzer der Kategorie A IV vom Einsatz im... » mehr..

FAQ 1 bis 5 von 6
<< Erste < Vorherige 1-5 6-6 Nächste > Letzte >>